“Gemeinsam”

Wir freuen uns über folgende Kommentare zur Studie „Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung und Wirtschaftsförderung“ bzw. zu einzelnen Themenaspekten, die insbesondere den Aspekt der Kooperation betonen:

Dr. Robert Fischer vom Regionalverband Frankfurt-RheinMain beleuchtet den „Weg zur Corporate Regional Responsibility“. …>

Dr. Dominik Enste und Julia Wildner vom Institut der deutschen Wirtschaften ziehen die Verbindung zu einer der Empfehlungen des Ersten Engagement-berichts der Bundesregierung „Für eine Kultur der Mitverantwortung“, und zwar die Cluster- und Netzwerkpolitik um den Aspekt der Engagementpartnerschaft von Unternehmen und mit gemeinnützigen Organisationen zu verbinden. …>

Siegmar Schridde von der Stabsstelle Bürgerengagement der Stadt Rheine bietet Wirtschaftsförderern vor dem Hintergrund der genannten knappen Personalressourcen die Kooperation an. …>

Michael Wirtz schließlich, der sich wissenschaftlich mit dem Phänomen der „Sozialunternehmen“ befasst, skizziert deren Bedeutung für die Standortentwicklung, da auch einige Wirtschaftsförderer dieses Thema für sich entdeckt haben. …>