Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

in diesem Newsletter berichten wir ganz aktuell von der Abschluss- und Perspektivtagung des NRW-Landesprojektes „Zukunftsfaktor Bürgerengagement“, das am 05.12.2012 stattfand.

Auch die Initiative „Gemeinsam wirken“ steht ebenfalls vor einem Abschluss mit der Perspektive eines weiteren Wirkens. Die Landesförderung endet mit diesem Monat.

Da „Gemeinsam wirken“ jedoch ein zentrales Anliegen von 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft ist, werden wir die Initiative im Rahmen unserer Möglichkeiten und mit Unterstützung unserer Mitglieder fortsetzen. Auf jeden Fall werden wir diesen Newsletter weiter ca. vierteljährlich herausgeben. Außerdem ist ein Arbeitstreffen großer Großstädte zum Erfahrungsaustausch hinsichtlich Bürger- und Unternehmensengagement und seiner Förderung in Planung – eine Folge der Kommunentagung vom Mai d.J. (siehe Newsletter 2/2012).

Schließlich bereiten wir zurzeit eine Befragung der Wirtschaftsförderer in NRW und der großen Großstädte im Bundesgebiet vor, mit der wir deren Einschätzung zur Bedeutung von Bürger- und Unternehmensengagement für die Entwicklung und Profilierung des kommunalen Wirtschaftsstandortes sowie ihre entsprechende Praxis erheben wollen. Die Ergebnisse planen wir ca. April 2013 zu veröffentlichen.

Sie werden also auch zukünftig den Newsletter „Gemeinsam wirken“ unentgeltlich erhalten und können auch weiterhin Aktivitäten wie die zuvor beschriebenen rechnen. Und dabei können Sie uns unterstützen: Mit Ihren Beiträgen und Informationen für den Newsletter und nicht zuletzt mit Ihrer Spende, auf die eine frei finanzierte Initiative, wie es „Gemeinsam wirken“ ab 2013 sein wird, immer auch angewiesen ist.

Unser Spendenkonto lautet: 3WIN e.V., Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00), Konto 1109800 – oder online spenden: www.3win-institut.de/mitwirken/spenden

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre, frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr Redaktionsteam