Konzepte und Leitfäden

 Konzepte, Ansätze und Leitfäden zum Gemeinsamen Wirken

Erste Beobachtungen und Erkenntnissen aus der Initiative „Verantwortungspartner für die Region wurden in einer praxisorientierten Broschüre zusammengefasst. Sie kann Unternehmen, Wirtschaftsförderern, Regionalmanagern oder Vertretern der Industrie- und Handelskammern sowie der Kommunen und anderen als Leitfaden dienen, Verantwortungspartnerschaften in der eigenen Region zu initiieren und durchzuführen. Zum Leitfaden…

Die Marktplatzmethode bringt unter dem Motto „Gute Geschäfte“ Unternehmen und Gemeinnützige zusammen, um in einer Art „Speed Dating“ konkrete Engagementprojekte auszuhandeln. Die Initiierung und Realisierung eines solchen Marktplatzes findet in der Regel in einer Kooperation aus Unternehmen, Kammern, Wirtschaftsverbänden, gemeinnützigen Organisationen und der Kommune statt.
zur Website…

Leitfaden zum Projektmanagement von “Guten Geschäfte”

Interview mit Dr. Rolf Engels, Bielefelder Marktplatz „Gute Geschäfte“ – „Denen muss man gesellschaftliche Verantwortung nicht erklären, sie leben sie.“

Der Global Compact erwartet nicht nur Bekenntnisse, sondern eine Anwendung
und Umsetzung recht allgemeiner Prinzipien in der Unternehmenspraxis. Dabei sollen lokale Netzwerke unterstützend wirken. Wie diese lokalen Netzwerke funktionieren, was sie verbindet und voneinander unterscheidet haben Thomas Beschorner und Stephanie Lingemann am Beispiel von vier UNGC-Netzwerke in der Schweiz, Österreich und Deutschland in der Studie “Relevanz und Arbeitsweisen lokaler Netzwerke” untersucht. Die Zusammenfassung der Ergebnisse stehen auf der Forschungsplattform Alexandria der Universität St. Gallen als Download zu Verfügung

Rings um die Themen soziale Teilhabe, bürgerschaftliches Engagement und „Good Governance“ erstellen die Stadt Nürnberg und ihre Partner die sogenannten „Nürnberger Arbeitspapiere zu sozialer Teilhabe, bürgerschaftlichem Engagement und ‚Good Governance‘.“Die Arbeitspapiere publizieren Konzepte, Berichte, Evaluationen und Übersichtspräsentationen aus den Beschäftigungsgenständen des Referats für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg. Aktuelle Arbeitspapiere widmen sich z.B. der „Engagementförderung und Freiwilligenmanagement im kommunalen Aufgabenfeld“ oder „Unternehmen Ehrensache: Das Corporate Volunteering Netzwerk in Nürnberg“ (beide Juli 2012).

Link zum Download